home

WILKOMMEN IN DER MEDIENWELT

Polen gehört in den letzten Jahren zu europäischen Ländern, die sich wirtschaftlich am schnellsten entwickeln. Die Innovativität unserer Wirtschaft spielt mit Fähigkeiten und Motivationen der Selbstverwaltungsorgane und Unternehmer zusammen, die gerne nach neuen Lösungen, Ideen und Konzepten suchen. Diese Einstellung bringt Herstellung von neuen Produkten, Verbesserung von Technologien, Erhöhung der Effektivität und Konkurrenzfähigkeit den anderen Ländern gegenüber zur Folge.

Im Rahmen der EU-Kohärenzpolitik erhalten die lokalen Selbstverwaltungsorgane Zufinanzierung für Transportinfrastruktur, Umweltschutz, Touristik- und Kulturentwicklung, Sozialinfrastruktur, Bildungsniveauerhöhung und Arbeitslosigkeitsreduzierung. Im Rahmen diesbezüglicher Maßnahmen werden ökonomische Sonderzonen und Unternehmungsinkubatoren gegründet.

Der polnische Privatsektor ist Leader im Bereich der Landesbruttoproduktherstellung und der Beschäftigung. Unser Handelshauptpartner ist die Europäische Gemeinschaft. Dank dem EU-Beitritt Polens erhielten wir Zutritt zum reichen europäischen Markt, steigerten landwirtschaftliche Exporte Polens und erschienen die neuen Investoren. Auch Importe neuer Technologien erfolgen jetzt einfacher und schneller. Zu besonders wichtigen Aufgaben, verbunden mit künftiger Entwicklung, gehören: Prognostizierung, entsprechende Gestaltung und Generierung des Fachprofils für einzelne polnische Regionen, Bestimmung von Wirtschaftsrichtungen, die als Motoren der konkurrenzfähigen, innovativen, wirtschaftlichen Entwicklung der Woiwodschafen Polens dienen werden sowie Vorstellung ihrer Geschäftspartner unter dem Aspekt der Förderung einzelner Regionen Polens.